Konstruktions­mechaniker (m/w)

Die Vielseitigkeit des Berufes gefällt mir am besten.
Tom Voltz, 18 Jahre, Konstruktionsmechaniker Schiffbau, 3.Lehrjahr

Was machen Konstruktionsmechaniker (m/w)?

Sie fügen Baugruppen zu einer Sektion des Stahlkörpers zusammen. Die Baugruppen bestehen aus Blechen, Profilen und Bauteilen. Diese sezten sie  anhand von Zeichnungen zusammen. Sie stellen auch Werkstücke her in manuellen und maschinellen Fertigungsverfahren.

Wir bilden in diesen Fachbereichen aus:

  • Schiffbau, Stahlbau, Ausrüstung und Schweißtechnik

Ihre 3,5-jährige Ausbildung beginnt in der Lehrwerkstatt in Kiel mit einer 9-monatigen Grundausbildung.

Während Ihrer gesamten Ausbildungszeit arbeiten Sie mit modernen Anlagen. Sie begleiten erfahrene Ausbilder und nehmen an Seminaren und Schulungen teil. Sie helfen mit, Schiffe zu bauen und zu reparieren. Oder arbeiten im Stahl- und Brückenbau. 1 bis 2 Tage pro Woche besuchen Sie das Regionale Berufsbildungszentrum Technik in Kiel.

Was bringen Sie für diese Ausbildung mit?

Einen sehr guten Hauptschulabschluss mit guten mathematischen Leistungen, Interesse an technischen Abläufen, ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und natürlich Teamgeist und Engagement.

Ihre Haupttätigkeiten

Sie lesen und erstellen technische Unterlagen und wenden diese an. Sie bauen Hilfs-Konstruktionen auf. Sie zeichnen Bauteile und Baugruppen vor. Sie kümmern sich um das manuelle und maschinelle Spannen. Sie planen und steuern Bewegungsabläufe und kontrollieren und beurteilen Ergebnisse.